Frauen: 180° Wende nach Halbzeitpause

TSV Rudersberg : FSG WN-Korb 3 18:35

Vergangenen Samstagabend mussten die Damen eine sehr hohe Heimniederlage einstecken. Mit 18:35 wurde das Spiel beendet, was mit einem Halbzeitstand von 12:13 nicht zu erwarten gewesen ist. In der ersten Halbzeit spielten die Mädels erstklassigen Handball. Sie kämpften um jeden Ball und zeigten ihre Teamstäke. Trotz vielen gesundheitlichen Ausfällen verteilten sich die Tore auf die Spielerinnen, was die Mannschaft antrieb. Auch trotz einer anhaltenden Manndeckung unserer 11 konnten die Mädels den Anschluss bis zur Halbzeit halten. Nach viel Lob von Trainerin Bossert in der Kabine versuchte der TSV diese Leistung zu halten, musste aber leider zurückstecken. Viele technische Fehler kosteten zu viele Konter, was den Gegner deutlich vorbei ziehen ließ. Das Spiel war nun ein vollkommen anderes. Der Schlusspfiff ertönte beim 18:35 für die Gäste. Auch wenn das Ergebnis sehr eindeutig ausgefallen ist, spiegelt es in keinster Weise die erste Halbzeit der Mädels wider. Daran wolllen wir festhalten und aufbauen, um beim nächsten Heimspieltag am 09.12.17 um 16:10 Uhr gegen die SG Welzheim-Kaisersbach endlich wieder Punkte zu sammeln. Hierzu laden wir alle Fans und Handballbegeisterte herzlich ein, wir freuen uns auf Euch!

Es spielten: Michaela Hecht (Tor), Marina Burda (Tor), Mareike Rüdrich (3), Jenny Ressel, Kim Spengler (3), Stefanie Weber, Leah Mandl, Silvia Matzanke (6), Claudia Dörflinger (1), Annika Mandl (2), Nicole Schulze (2), Kim Rimkus (1)


Empfehlung
Aktuelle News
Archiv