Damen: Daheim läuft´s doch am besten!

TSV Rudersberg : HSG Gablenberg-Gaisburg 26 : 11

Nach dem deutlichen Sieg der Damen am vorherigen Wochenende war man auch diesen Sonntag hochmotiviert, wieder zwei Punkte zu erkämpfen. Das Spiel begann recht emotional, mit vielen ungenutzten Chancen auf beiden Seiten, sodass es nach 10 Minuten immer noch 3:1 stand. Eine Auszeit der Gegner löste dann aber den Knoten auf Seitens der Gastgeber. Obwohl der TSV nun mit einer sehr offenen Abwehr und teilweisen Manndeckungen zu tun hatte, konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Die Abwehr der Mädels stand perfekt und auch Marina hatte im Tor einen sehr guten Tag. Insgesamt trafen die Damen aus GaGa somit bis zur Halbzeit nur dreimal ins Tor (10:3).

Die noch verbliebenen Verkrampfungen wurden nach der Halbzeit vollständig abgeschüttelt, genau wie der Gegner. Mit der umgestellten 6:0 Abwehr kam der TSV sehr gut zurecht und vergrößerte den Vorsprung immer weiter. Bei der Verteidigung des eigenen Tors wurden immer noch keine halben Sachen gemacht und somit verabschiedeten sich die Mannschaften am Ende mit einem klaren 26:11.

Es spielten: Marina Burda (Tor), Michaela Hecht (Tor), Mareike Rüdrich (2), Lisa Swoboda, Nadja Läpple (1), Kim Spengler (6), Stefanie Weber, Marion Bäuerle (4), Diana Roth (1), Silvia Matzanke (6), Claudia Dörflinger (4), Annika Mandl, Nicole Schulze (2), Kim Rimkus


Empfehlung
Aktuelle News
Archiv